Meine Reise

Sie haben Ihrer Reise noch keine Reise-Elemente hinzugefügt

  • Sie haben Ihrer Reise noch keine Reise-Elemente hinzugefügt
    kolumbien-ciudad-perdida-terrasse

    Ciudad Perdida: Trekking zur Verlorenen Stadt

    Abenteuer in der Sierra Nevada und Trekking zur Ciudad Perdida

    • Überblick
    • In Kürze
    • Inklusive
    • Exklusive
    Reiseform: Kleingruppenbaustein
    Reisedauer: 5 Tage / 4 Nächte
    Reisebeginn: täglich
    Ort: Sierra Nevada
    Reisepreis: € 598,- p.P. bei 2 Personen
    Highlights: Panoramablicke über die Sierra Nevada
    Abenteuer fernab der Zivilisation
    Abtauchen in das Leben der indigenen Völker

    Die Ciudad Perdida liegt in der Sierra Nevada und gehört zu den größten präkolumbischen Städten Südamerikas. Bei einem mehrtägigen Trekking wandern Sie zur Verlorenen Stadt und gehen auf Spurensuche der indigenen Bevölkerung. Mit einem kleinen Trekking-Rucksack machen Sie sich in einer internationalen Gruppe auf den Weg, durchqueren Flüsse und wandern über Stock und Stein. Bei dem Trekking schlafen Sie in einfachen Unterkünften und für die Verpflegung ist gesorgt.

    Übernachtung: 4 Übernachtungen
    Aktivität: Mehrtägiges Trekking zur Ciudad Perdida in einer Gruppe (ca. 20 Personen), Spanisch sprechender indigener Guide, Englisch sprechender Übersetzer
    Eintritte: Gebühren für Verlorene Stadt
    Transport: Transfer mit dem Allradwagen von Santa Marta und wieder zurück
    Mahlzeiten: 4 x Frühstück (F)
    2 x Mittagessen (M)
    4 x Abendessen (A)
    Trinkwasser
    • sonstige Mahlzeiten und Getränke

    • Trinkgelder

    kolumbien-ciudad-perdida-allradwagen

    Mit dem Allradwagen in Richtung Ciudad Perdida

    Tag 1: Start in Santa Marta und Beginn des Trekkings zur Ciudad Perdida

    Transfer, Übernachtung, Verpflegung: Mittagessen (M), Abendessen (A)

    Nach einem Aufenthalt in Santa Marta startet heute Ihr Abenteuer und damit das Trekking zur Ciudad Perdida. Am besten packen Sie am Abend davor noch Ihren Rucksack mit den wichtigsten Utensilien für die nächsten 5 Tage. Denn am frühen Morgen treffen Sie sich bereits mit Ihrer internationalen Gruppe und fahren mit dem Allradwagen von Santa Marta zum Mamey Sektor (Machete Pelao). Dort können Sie sich mit einem Mittagessen noch einmal stärken, bevor das Trekking in Richtung Ciudad Perdida startet. Das erste Ziel ist das Camp „Adans Cabain“ in etwa 7,6 Kilometern Entfernung. Der Anfang ist recht flach und Sie können ganz gemütlich wandern. Dies ändert sich nach circa einer Stunde, wo es teilweise steil bergauf geht und die Mittagshitze einem zu schaffen macht. Es geht über Stock und Stein und durch mehrere Trink- und Esspausen (frische Melonen) und dem wahrscheinlich etwas abkühlenden Nachmittagsregen, erreichen Sie nach einem Trekking von etwa 6-7 Stunden das ersehnte Camp. Nach einer kalten Dusche und leckerem Abendessen fallen Sie bestimmt direkt ins Bett und freuen sich schon auf den nächsten Tag.

    kolumbien-ciudad-perdida-indigenes-dorf

    Ein typisch indigenes Dorf in der Sierra Nevada

    Tag 2: Wanderung zur Verlorenen Stadt

    Übernachtung, Verpflegung: Frühstück (F), Abendessen (A)

    Um der Mittagshitze ein wenig zu umgehen, startet der zweite Tag bereits gegen 6:00 Uhr mit einem typisch kolumbianischen Frühstück. Ihr heutiges Zwischenziel ist ein etwa fünf Kilometer langer Trek zum Camp “Wiwa Cabain”, einer indigenen Gemeinde von Wiwa in einer Höhe von 450 Metern über dem Meeresspiegel. Die Wanderung beginnt erneut sehr angenehm und steigert sich nach und nach. Unterwegs können Sie den großen Reichtum der Flora und Fauna beobachten sowie viele tolle Panoramaausblicke über die Sierra Nevada genießen. Der Weg führt Sie auch an einem indigenen Dorf vorbei, wo Sie etwas über die Lebensweise und Rituale der Indianer erfahren können. Am Mittag erreichen Sie dann das Camp, wo Sie sich an einem Wasserfall oder Fluss ausruhen und abkühlen können. Anschließend wandern Sie von der Wiwa Cabain zum dritten Camp “Paraiso Teyuna Cabain” etwa 9,6 Kilometer entfernt. Es befindet sich 830 Meter über dem Meeresspiegel und ganz in der Nähe von der Ciudad Perdida, der heiligen Stadt der Tayrona. Während des Trekkings geht es für Sie bergauf, bergab, durch knöcheltiefe Flüsse und über Stock und Stein. Auch heute springen Sie wieder unter die kalte Dusche und fallen nach dem typisch kolumbianischen Abendessen ins Bett.

    kolumbien-ciudad-perdida-reisende

    Ein magischer Ort: Die Ciudad Perdida

    Tag 3: Trekking und der magische Ort: Ciudad Perdida

    Übernachtung, Verpflegung: Frühstück (F), Abendessen (A)

    Der dritte Tag beginnt wie gewohnt gegen 06:00 Uhr mit einem Frühstück und der Vorfreude auf das heutige Ziel – die Ciudad Perdida! Die Verlorene Stadt und Sie trennen nur noch eine knapp 1,2 Kilometer Wanderung mit der Durchquerung zweier Flüsse und 1.200 Stufen. Oben angekommen, können Sie sich zunächst kurz ausruhen und warten bis die Gruppe komplett ist. Seien Sie von der ersten Terrasse nicht zu sehr enttäuscht, denn nach einem Spaziergang von etwa 15 Minuten erreichen Sie dann den magischen Ort, wovon Sie wahrscheinlich immer nur gehört haben. Ihr indigener Guide erzählt Ihnen viele interessante Dinge über den heiligen Ort und die Geschichte der indigenen Bevölkerung. Beispielsweise ist es so, dass je höher die Terrasse liegt, umso höher war sein/ihr Rang in der Gemeinschaft. Sie haben knapp 2,5 Stunden, um die Landschaft und den Ausblick zu genießen sowie unvergessliche Fotos zu machen. Am Mittag geht es wieder die 1.200 Stufen runter und durch die Flüsse zurück zum Camp “Paraiso Teyuna”. Hier können Sie noch zu Mittag essen und machen sich anschließend auf den Weg zurück zum Camp “Wiwa Cabain”. Nach einem ereignisreichen Tag bleibt Ihnen noch das Abendessen und das wohlverdiente Bett.

    kolumbien-ciudad-perdida-guide

    Ein indigener Guide mit seiner typisch weißen Kleidung

    Tag 4: Rückweg und Erholung am Fluss oder Wasserfall

    Übernachtung, Verpflegung: Frühstück (F), Abendessen (A)

    Für den heutigen Tag steht für Sie Ausschlafen und Entspannung auf dem Programm. Sie können den ganzen Vormittag an einem Fluss oder Wasserfall entspannen und noch einmal Kraft für die letzten beiden Tage sammeln. Nach dem Mittagessen packen Sie Ihren Rucksack und machen sich auf den Weg zum ersten Camp „Adans Cabin“. Hier können Sie den Nachmittag frei gestalten und Fotos von den bunten Papageien und der Umgebung machen. Am Abend steht dann noch eine Zeremonie am Lagerfeuer auf dem Plan. Ihr Guide erzählt Ihnen noch einmal spannende Geschichten über die indigenen Völker, Rituale und sein früheres Leben in der Wiwa-Gemeinde. Gerührt von seinen Erzählungen machen Sie sich bettfertig und fallen wenig später in den Schlaf.

    kolumbien-ciudad-perdida-fluss

    Fluss während des Trekkings zur Ciudad Perdida

    Tag 5: Letzte Wanderung und Ende des Trekkings zur Ciudad Perdida

    Transfer, Verpflegung: Frühstück (F), Mittagessen (M)

    Heute beginnt auch der letzte Tag des Trekkings zur Ciudad Perdida mit einem Frühstück. Anschließend packen Sie alle Sachen zusammen und machen sich auf den Weg in Richtung Zivilisation. Es geht größtenteils bergab und nach einer Wanderung von etwa vier Stunden erreichen Sie den Ausgangspunkt, Mamey Sektor. Dort können Sie sich noch mit einem Mittagessen stärken, bevor es mit dem Allradwagen zurück nach Santa Marta geht. Das Ciudad Perdida Trekking endet mit der Verabschiedung von der Gruppe und Sie laufen anschließend knapp 10 Minuten zu Ihrer Unterkunft.